Herabgesetzter Augenlid (Ptosis)

[Toplam: 0 Ortalama: 0]

Herabgesetzter Augenlid (Ptosis)

Träge Augenlieder (Ptosis) kann durch übermäßiges Reiben der Augen, als Folge von Alterung, nach Unfällen und Traumata und einige Medikamente entstehen. Der Bereich der Augen ist eines der empfindlichsten Bereiche des Gesichtes.

Diese Art von Problemen stören das ästhetische Erscheinungsbild des Patienten und kann sogar Schmerzen verursachen.
All dies kann sich negativ auf das soziale Leben und die Gesundheit auswirken. Das schlaffe Augenlid der Person verhindert auch Sehstörungen und verursacht verschiedene Schmerzen am Auge. Dieser Zustand wird auch als Ptosis bezeichnet. Mit einer Operation und einer Behandlung ist ein ästhetisches Erscheinungsbild der Augen um die Befreiung des Patienten vor schmerzhaften Situationen möglich.

Personen, die an trägen Augenliedern leiden, sollten behandelt und operiert werden. Ohne Operation können verschiedene Probleme auftreten. Das Auftreten solcher Probleme, beeinflusst den Gesundheitszustand der Person negativ, in solch einem Fall ist eine Operation der Augenlider notwendig.
Ohne Operation führt die Ptosis zu mehr Beschwerden und der Gesundheitszustand der Person wird weiterhin beeinträchtigt. Probleme wie das Fehlen eines ästhetischen Erscheinungsbildes der Augen, negative Auswirkungen wie Sehstörungen, Schwierigkeiten beim Öffnen und Schließen der Augen wirken sich negativ auf das soziale Leben der Menschen aus. Die negativen Auswirkungen des gesellschaftlichen Lebens führen auch zu einem Mangel an Selbstvertrauen. Daher muss eine davon betroffene Person unbedingt behandelt und operiert werden.

Was sind Ursachen für träge Augenlider (Ptosis)?

  • Angeborene Trägheit der Augenlider gilt als eine der riskantesten Gründe.
  • Augenlid-Trauma als Folge von Unfällen,
  • Übermäßiges Reiben des Augenlides, als Folge eines Traumas,
  • Verwendete Medikamente, die Pitosis verursachen,
  • Schwächung und Lockerung des Augenlids durch Alterung,
  • Nervöses Augenlid, träges Augenlid sind einige der Gründe.
  • Die angeborenen kleinen Augen und trägen Augenlider werden als Pseudo-Ptosis bezeichnet.

Die Kontraktion des angeborenen Augenlids ist einer der Faktoren, die dazu führen, dass Menschen diese Störung in späteren Phasen häufiger erleben.

Wenn die Person ein Augenlidtrauma wegen eines Unfalls erleidet, kann es zu einer erneuten Trägheit der Augenlider kommen. Um dies zu verhindern, muss eine Operation durchgeführt werden. Mit einer Operation können solche Probleme beseitigt werden. Die Befreiung der Person von dieser Art von Problemen wird sich mit ihrem neuen ästhetischen Erscheinungsbild positiv auf ihr soziales Leben auswirken.
Ptozis ist ein Problem, das den Gesundheitszustand der Menschen beeinflusst und das ästhetische Erscheinungsbild im Gesicht stört. Um dieses Problem zu vermeiden, muss diese Situation mit einer Operation beseitigt werden. Im Alter kann eine übermäßige Trägheit des Augenlids beobachtet werden. Gleichzeitig kann es als normal bezeichnet werden, wenn die Person in späteren Phasen Probleme mit dem angeborenen Augenlid und weiterer Trägheit bekommt.

Arten der Augenlidträgheit

  • Wenn sich im Augenlid keine Regung befindet, wird es aus neurologischer Sicht als nichtangeborenes oder postnatales Auftreten angesehen.
  • Hierbei kann ein Teil des Augenlids beweglich sein, wohingegen der andere Teil unbeweglich sein kann.
  • Die vollkommene Beweglichkeit des Augenlids, welche jedoch als unangenehm wahrgenommen wird und bei dem das Auge auch träge aussieht, ist einer der Trägheitsarten.
  • Eine Trägheit des Augenlides kann angeboren sein aber auch alters- und unfallbedingt entstehen. Jede Trägheit kann unterschiedliche Ursachen haben. Die Traumata werden auch in derselben Kategorie wie die Bewegungen untersucht, die übermäßiges Reiben oder Trägheit verursachen. Die Behandlungen werden auch in derselben Kategorie durchgeführt.

Um die Problemen der betroffenen Menschen zu beenden, führen Ärzte zunächst bestimmte Analysen durch. Als Ergebnis der Analyse wird entschieden, welche Behandlungsmethode angewendet werden soll. Wenn die Person operiert werden kann, so wird die für die am besten geeignete Operationsmethode bevorzugt. Auf diese Weise wird es möglich, das Ptosis-Problem zu beseitigen.

Die Trägheit des Augenlides wird unter drei verschiedenen Aspekten untersucht.Es gibt drei unterschiedliche Arten von Augenlidträgheit: das unbewegliche Augenlid, das bewegliche, jedoch träge Augenlid, das teilbewegliche Augenlid. Für diese unterschiedlichen Arten gibt es unterschiedliche Therapien und Operationen. Nach Durchführung der erforderlichen Analysen und Untersuchungen wählt der Arzt die am besten geeignete Behandlungs- und Operationsmethode, um dieses Problem zu beseitigen.

Operationsalternativen bei Augenlidträgheit

  • Wenn die Person das Augenlid überhaupt nicht bewegen kann und dieser Zustand angeboren ist, wird dies als neurologisch betrachtet, und eine entsprechende Operation wird durchgeführt. Aus neurologischen Gründen verursacht das träge Augenlid ein solches Problem aufgrund der Inaktivität des Muskels, der das Augenlid öffnet. Mit Hilfe von Faser- und Silikonfasern aus dem Körper des Patienten können die Muskeln bewegt werden und der Patient kann sich von diesem Problem befreien.
  • Wenn ein Teil des Augenlids in Bewegung ist und der andere Teil unbeweglich ist, wird die Länge des Muskels verkürzt. Die Verkürzung der Muskellänge reicht aus, um das Bewegungsproblem zu beheben.
  • Aufgrund zu starkem Reibens und Kratzens nach einem Unfall werden anatomische Eingriffe bei Personen durchgeführt, die aus diesem Grund an Ptosis leiden. Dies kann durch Wiedereinsetzen des

Augenlids an seine ursprüngliche Lage verhindert werden. Das Vorhandensein einer passenden Operation zu jedem Problem ist beruhigend. Menschen suchen medizinischen Rat, um solche Probleme zu überwinden. Es gibt Operationsalternativen wie Augenblidverkürzung, Muskelkorrektur des Augenlides und die Rekonstruktion des Augenlides, mit Hilfe von Silikonfasern die Beweglichkeit des Muskels fördern.
Dank dieser Operationsalternativen haben Menschen positive Auswirkungen auf ihr soziales Leben. Das Ergebnis positiver Auswirkungen ist nur durch eine Operation möglich. Es ist nicht möglich, dieses Problem durch nicht permanente Methoden zu überwinden. Diese Probleme können ohne dauerhafte Lösungen nicht behoben werden. Es ist schwierig, dieses Problem zu lösen, wenn nicht bestimmte Behandlungen und Operationen durchgeführt werden.

Was ist nach einer Augenlidoperation zu beachten?

  • Das Augenlid kann wegen der Vielzahl der Eingriffe etwas offen bleiben. In diesem Fall muss sich die Person von den Bereichen entfernen, in denen ein Infektionsrisiko besteht, und sie sollte ihr soziales Leben aufrechterhalten, indem sie auf die Region achtet.
  • Da das Auge nach der Operation für kurze Zeit offen bleibt, müssen Tropfen verwendet werden, um ein Austrocknen der Augen zu verhindern. Andernfalls bleibt das Auge trocken und die Person kann mit verschiedenen Problemen konfrontiert werden. Tropfen zur Vermeidung von Austrocknung der Augen sollten ohne Verzögerungen verwendet werden.
  • Nach der Operation darf der Eingriffsbereich nicht berührt werden und wenn er mit einem Tuch verschlossen wurde, sollte es nach einer bestimmten Zeit entfernt werden.
  • Selbst wenn die Person am selben Tag entlassen wird, sollte sie die Probleme vermeiden, die eine Infektion verursachen können, und sollte hygienische Umgebungen für die Gesundheit ihrer Augen vorziehen.
  • Es ist notwendig, die Bewegungen und Medikamente zu vermeiden, die eine Trägheit des Augenlids verursachen.

Wenn die Anweisungen des Arztes befolgt werden, kann die betroffene Person diese Operation problemlos überstehen und der Heilungsprozess kann dadurch positiv beeinflusst werden. Nach der Operation der Pitose sollte die Person, die vom Arzt genannten Situationen kennen, um verschiedene Probleme zu vermeiden. Ansonsten können verschiedene Probleme auftreten und der Heilungsprozess kann beeinträchtigt werden. Der Heilungsprozess des Augenlids ist nicht sehr lang. Auf diese Weise hat die Person in kurzer Zeit ein ästhetisches Erscheinungsbild.

Probleme, die auftreten können, wenn das Augenlid nicht operiert wird

  • Mit der Zeit mehr Trägheit,
  • Bewegungseinschränkung des Augenlides, falls es zu einem schwerwiegenderen Fall wird,
  • Einschränkung einzelner oder beidseitiger Muskelbewegungen,
  • Träge Augenlider verursachen im Laufe der Zeit unterschiedliche Probleme,
  • Negative Auswirkung auf das Sehvermögen der Person,
  • Belastung während der Augenlidbewegung,
  • Verdeckung der Pupille durch übermäßige Trägheit des Lides,

Probleme wie die übermäßige Sensibilisierung des Auges gegenüber Risiken wie die Augeninfektion ist eines vieler Probleme von Menschen, die sich keine Augenlidoperation unterziehen.

Wenn die Person nicht operiert oder behandelt wird, nachdem das Augenlid träge geworden ist, können verschiedene Probleme auftreten. Das Augenlid ist ein Problem, das nicht unterschätzt werden sollte. Die Unterschätzung dieser Situation führt dazu, dass die Person in der Zukunft mit verschiedenen Problemen konfrontiert wird. Um solche Probleme zu vermeiden, sollte eine Ptosis-Operation durchgeführt werden.
Wenn keine Operation durchgeführt wird, kann die Person mit verschiedenen Problemen treffen. Darüber hinaus haben operierte Personen ein ästhetisches Erscheinungsbild. Ein ästhetisches Gesichtsbild wirkt sich auch positiv auf das soziale Leben aus, sodass die Person mit der Operation zufrieden sein kann. Da die Person noch am selben Tag entlassen werden kann, gibt es keine Gründe, sich vom sozialen Leben fern zu halten.

Was sind die Vorteile einer Ptosis-Operation?

  • Vermeidung von Sehproblemen,
  • Ein ästhetisches Aussehen,
  • Verhinderung der Schließung der Pupille durch das Augenlid,
  • Besser funktionierende Augenmuskulatur,
  • Keine Schwierigkeiten bei der Bewegung der Augenmuskulatur,
  • Befreiung von Infektionsrisiken,
  • Ein proportionales und ästhetisches Gesicht,
  • Ein- oder beseitige, teilweise Verhinderung der Muskelträgheit,
  • Positive Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben,
  • Freierer Bewegungsraum dank gewonnenem Selbstvertrauen und Ästhetik,
  • Die Gewährleistung eines besseren Sehens des Auges,
  • Befreiung von Augenschmerzen,
  • Die Vorteile des Verhinderns von mehr Trägheit gehören zu den Vorteilen der Ptosis-Operation.

Nach einer Operation kann der Patient oft von diesem Vorteilen profitieren. Da die Augenlidverkleinerung zu 100% positiv ist, kann das Lösen dieses Problem eine positive Auswirkungen auf ihr gesellschaftliches Leben haben. Die Person wird völlig von der Muskelunbeweglichkeit befreit und erhält eine völlig neue Augenumgebung.
Es ist beunruhigend, dass Menschen mit Pitosis in ihrem normalen Leben unter Problemen leiden und beim Schlafen nachts mit verschiedenen Problemen zu kämpfen haben. Um diese Situation zu überwinden, lassen viele Menschen diese Operation durchführen und sorgen für ihr ästhetisches Erscheinungsbild sowie für die Beseitigung von Gesundheitsproblemen. Da es möglich ist, gesundheitliche Probleme durch eine Operation zu beseitigen, kann das Vertrauen in die Operation guten Gewissens bestehen und jeder kann von dieser Operation profitieren.

Kann das träge Augenlid Sehstörungen verursachen?

Wenn das Augenlid träge ist, schließt es die Sicht der Pupille. Es besteht das Risiko, dass die Person aufgrund dieser Situation 50% Sichtverlust erleidet. Wird die Oberseite der Pupille durch ein träges Augenlid verdeckt, muss in jedem Fall operiert werden. Dank der Operation der Augenlidträgheit bekommen die Menschen ein ästhetisches Erscheinungsbild und lösen ihre Sehstörungen. Ein weites Fortschreiten dieser Situation wird zu einer höheren Sehunfähigkeit führen. Es ist absolut notwendig, das Augenlid zu kürzen oder eine Operation durchzuführen, um die Muskeln zu bewegen. Andernfalls wird das Leben der Person nachteilig beeinflusst und es können viele unterschiedliche Probleme auftreten.

Autor: Doç. Dr. Erdem Güven
Wir schreiben über unsere Patienten.

Schreibe einen Kommentar