[Toplam: 1 Ortalama: 5]

Vaginalstraffung

Eine durch viele Geburten erweiterte Vagina kann eine Ursache für viele Probleme werden. Diese Situation wird bei manchen Menschen auch als genetisches Problem angesehen. Dass es sich um ein genetisches Problem handelt, bedeutet nicht, dass es nicht operativ korrigiert werden kann. In diesem Fall sollten Frauen sich einer Vaginoplastie bzw. Vaginalstraffung unterziehen.

Durch die Straffungsoperation der Vagina kann diese noch straffer gestaltet werden. Frauen, die mehr al seine Geburt erlebt haben, sollten diese Operation in Erwägung ziehen, da es sonst auch das Sexualleben negativ beeinflussen kann. Diese Operation ist für Menschen, die einen positiven Sexualleben möchten sehr wichtig. So sehr die Vagina bei Straffungsübungen gestrafft wird, ist dies keine dauerhafte Lösung.

Der Straffungsvorgang ist eine dauerhafte Lösung. Bis zur nächsten Geburt ist es für die betroffene Person nicht möglich eine Erschlaffung zu spüren. Häufiger Geschlechtsverkehr ist einer der Faktoren, die dazu führen, dass sich die Vagina ausdehnt. Daher entscheiden sich viele Frauen für alternative Geburten, damit keine Erweiterung entsteht. Da die Geburt nicht durch die Vagina erfolgt, erweitert sie sich dementsprechend nicht.

Menschen die eine Erweiterung der Vagina erlitten haben, sehen sich ebenfalls mit vielen Problemen konfrontiert. Hygieneprobleme aufgrund von Harninkontinenz und vaginaler Vergrößerung sind einige der Probleme, die aufkommen können. Um solche Probleme zu vermeiden, sollten betroffene Menschen eine Vaginoplastie oder eine Vaginalstraffung vornehmen lassen. Eine straffere Vagina wirkt sich sowohl positive auf die betroffene Person aus als auch auf ihr Sexualleben aus.

Was ist die Vaginoplastie (Vaginalstraffung)?

Vaginoplastie ist eine Operation, bei der die Vagina operativ verengt wird. Dass die Operation zu 100% erfolgreich ist, hat dazu geführt, dass viele Frauen sich für diese Operation entscheiden. Diese Operation bevorzugen Menschen, um ein besseres Sexualleben zu haben und auch aus hygienischen Gründen. Die Vaginastraffung ist ebenfalls unter der Bezeichnung Vaginoplastie bekannt.

Frauen, die wegen mehreren Geburten solch ein Problem mit ihrer Vagina haben, sollten sich dieser Operation unterziehen. Andernfalls kann es das Sexualleben einer Person beeinträchtigen und auch hygienische Probleme aufwerfen. Vaginale Geräusche beim Geschlechtsverkehr rühren daher, dass sich diese erweitert hat. Nach einer Vaginastraffung können diese Art von Problemen nicht mehr vorkommen.

Hinter einer erweiterten Vagina kann auch ein genetischer Aspekt stehen. Um diesen genetisch bedingten Zustand zu überwinden, sollte eine Vaginastraffung durchgeführt werden. Mit einem Stück Gewebe, das aus der Vagina entnommen wird, kann die Vaginoplastie durchgeführt werden. Die auf diese Weise durchgeführte Operation hilft der Person, eine engere Vagina zu erhalten.

Nähte lösen sich von alleine auf und durch die straffere Struktur erhält die betroffene Person ein positiv beeinflusstes Sexualleben und Gesundheit. Viele Frauen denken bei diesem Eingriff an ihre Gesundheit. Die Erweiterung der Vagina nach der Geburt kann zu Problemen führen, die eine Dauerhafte Verwendung von Unterlagen erfordern könnte. Die Breite der Vagina beeinflusst die Menge des Ausflusses.

Obwohl bei einigen Übungen eine vaginale Verengung verzeichnet werden kann, kann damit nicht immer ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden. Personen, die versuchen diese Strukturierung durch Kegel-Übungen zu erreichen, erhalten oft kein positives Ergebnis. Hier kann die Vaginalstraffung Abhilfe schaffen. Diese Operation schützt einerseits auch die sexuelle Gesundheit der Person. Der Schutz der sexuellen Gesundheit schützt auch vor möglichen sexuellen Erkrankungen.

Menschen erfahren nach einem vaginalen Straffungsvorgang einen besseren Umgang mit kontinuierlichem Ausfluss. Sexuelles Vergnügen kann mit der Straffung der Vagina auf eine höhere Ebene gesteigert werden.
Die vaginale Straffung hat auch den Vorteil, die sexuelle Lust einer Person zu verbessern. Diese Eigenschaften und Vorteile sind eine der Gründe, die für diese Operation sprechen.

Bei dem Straffungsvorgang werden einige Teile der Vagina entfernt und die Rückwand der Vagina zusammengenäht. Auf diese Weise wird die Vaginoplastie-Operation durchgeführt. Nach dem Eingriff ist die Rückkehr in das Sozialleben nach kurzer Zeit wieder möglich. Einer der Vorteile dieser Operation ist, dass die Person in kurzer Zeit wieder in das gesellschaftliche Leben zurückkehren kann.
Für Menschen, die keine Zeit verlieren möchten ist dieser Eingriff ein Schutz und eine Erhebung für sein Sexualleben. Es sollte erwähnt werden, dass Menschen mit einer erweiterten Vagina schwächen im Sexualleben erfahren können. Hohe Sensibilität, eine empfindliches sexuelles Befinden führt zu einer Vielzahl von Problemen.

Wie eine erweiterte Vagina das Sexualleben schädigt

  • Kein Vergnügen am Sexualleben
  • Infektionsrisiko
  • Auswirkungen auf das Sexualleben beider Partner
  • Psychologische Probleme wegen des Sexuallebens,

Eine erweiterte Vagina hat einen schlechten Einfluss auf das Sexualleben. Es führt zu vielen Problemen zwischen Ehegatten. Dass sich beide Seiten während des Geschlechtsverkehrs nicht erfreuen können und nicht mit dem Geschlechtsverkehr zufrieden sein können, ist eines der möglichen Probleme. Diese ernsthaften Probleme bewegen Menschen oft dazu, diese Operation zu nutzen.

Eine erweiterte Vagina hat einen schlechten Einfluss auf das Sexualleben. Es führt zu vielen Problemen zwischen Ehegatten. Dass sich beide Seiten während des Geschlechtsverkehrs nicht erfreuen können und nicht mit dem Geschlechtsverkehr zufrieden sein können, ist eines der möglichen Probleme. Diese ernsthaften Probleme bewegen Menschen oft dazu, diese Operation zu nutzen.

Autor: Doç. Dr. Erdem Güven
Wir schreiben über unsere Patienten.

Schreibe einen Kommentar