[Toplam: 0 Ortalama: 0]

Was ist Botox?

Botox steht für die Abkürzung von Botulinumtoxin. Botox ist eine Art von Protein auf Bakterienbasis. Botox, das viele Varianten hat, ist das am meisten bekannte Neurotoxin. Diese Substanz, die in der Vergangenheit als Gift verwendet wurde, dient heutzutage zur Behandlung vieler Krankheiten und ist auch für ästhetische Zwecke einsetzbar. Die Verwendung für ästhetische Zwecke hat in den letzten Jahren zugenommen. Auf diese Weise wird die Frage in den Köpfen der Menschen beantwortet, was Botox denn eigentlich ist.

Obwohl die Verwendung solcher Substanzen in der Medizin, die heutzutage im Rohzustand eigentlich ein Gift sind, immer noch suspekt ist, sind die Vorteile von Botox sehr zahlreich. Das Gehirn stimuliert die Muskeln des Körpers durch die Nerven, so dass sie sich zusammenziehen können.

Im Bereich der Kontraktion der Gesichtsmuskeln können mit den Jahren ausgeprägte Linien zu Tage treten, die unter der Bevölkerung ganz einfach als Falten bekannt sind.


Botox verspricht, dass das Erscheinen von Falten im Gesicht vermindert wird, indem verhindert wird, dass die Substanz namens Acetylcholin, die diese Kommunikation zwischen Gehirn und Muskel ermöglicht, wirken kann. Die Substanz verleiht der Person in kurzer Zeit ein ästhetischeres Aussehen, indem es das Aussehen von faltiger und gealterter Haut behoben wird. Botox bietet auch gleichzeitig die Möglichkeit, den Ausdruck selber zu gestalten.

Menschen, die aufgrund der Linien im Gesicht einen jähzornigen und gestressten Ausdruck haben, können diese Ausdrucksweise mit Botox ganz einfach loswerden.

Dieser erzeugte Effekt mit Botox ist vorübergehend. Die Muskulatur des Körpers wird erneuert und wieder gestärkt, weshalb wieder der Bedarf entsteht, nochmals Botox anwenden zu lassen. Auf diese Weise werden Fragen wie was eigentlich Botox ist, somit beantwortet. Botox bietet bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen wie Migräne und Augenerkrankungen wirksame Ergebnisse und verspricht, bei stärkeren Krankheiten wie Migräne, woran die Patienten möglicherweise jahrelang gelitten haben, innerhalb kurzer Zeit Linderung zu schaffen.

An welchen Körperpartien wird Botox angewendet?

Botox, das ein breites Anwendungsspektrum hat, wird für viele Zwecke in verschiedenen Regionen eingesetzt. Botox wird meistens in der Region der oberen Gesichtspartie verwendet, die den oberen Teil des Gesichts zwischen der Stirn, dem Auge und den beiden Augenbrauen umfasst. Die in dieser Region angewandte Botox-Behandlung bietet effektive Ergebnisse.

Die Augenmuskeln zählen zu den am meisten arbeitenden Muskeln. Aus diesem Grund entstehen insbesondere rund um das Auge herum Falten, die in jungen Jahren beginnen können. Daher ist der Einsatz bei kleinen Fältchen um das Auge herum besonders populär.


Um das von den Muskeln zwischen den beiden Augenbrauen erzeugte grimmige und jähzornige Aussehen zu eliminieren, ist der Einsatz von Botox möglich und führt auch zu guten Ergebnissen. Das Eliminieren von Falten im Dekolletébereich durch Botox, wird von Frauen sehr bevorzugt. Bei Falten im Halsbereich und beim Hängen der Wangen bieten für Botox ein perfektes Anwendungsgebiet. Eine Botox-Behandlung kann auch gegen ein unregelmäßiges Aussehen im Gesicht angewendet werden. Abgesehen davon ist es möglich, durch Botox-Behandlungen folgende Konditionen zu beheben:

  • Nasolabialfalte; es ist möglich, die Falten zu beseitigen, die von der Nase bis zum Mundwinkel reichen.
  • Die Lippenwinkel werden angehoben.
  • Es ist möglich, das unästhetische Aussehen einer Gingiva loszuwerden, die beim Lachen besonders gut sichtbar ist.
  • Bietet 100%ige Ergebnisse bei Lachfehlern.
  • Es wird unter den Achselhöhlen bei Menschen mit übermäßigen Schwitzproblemen angewendet

Wie und von wem wird Botox angewendet?

Eine Botox-Anwendung ist eine Injektion. Die Region, wo es angewendet werden soll, wird für einen bestimmten Zeitraum mit einer lokalen anästhetischen Creme betäubt. Wenn der Bereich, in dem es angewendet werden soll, sterilisiert ist, werden die Injektionen in kleinen Dosen mit feinen Nadeln gemacht. Für die Anwendung ist eine Dauer von 10-20 Minuten ausreichend.

Das Botox verhindert das Arbeiten der Muskeln im injizierten Bereich und beseitigt vorhandene Falten. Die Wirkung der Anwendung zeigt sich nach 2 oder 3 Tagen. Der schnelle Effekt kann je nach Art des angewendeten Botox unterschiedlich sein. In den meisten Fällen aber ist der Effekt innerhalb von maximal zehn Tagen sichtbar. Eine Botox-Anwendung wird von Personen angewendet, die die Muskelsysteme gut kennen und wird von Dermatologen, ästhetische Chirurgen und medizinischem Fachpersonal für Ästhetik durchgeführt.

Auf welche Punkte sollte nach einer Botox-Behandlung geachtet werden?

Während und nach jedem medizinischen Eingriff ist es möglich, dass man auf Punkte stößt, auf die man achten sollte. Auch wenn die Botox Anwendung nach einem kurzen und einfachen Eingriff aussieht, gibt es einige Punkte, die die Patienten beachten sollten, damit es eine gesunde Wirkung zeigen kann und keine ungesunden Resultate hervorruft. Die zu beachtenden Punkte sind wie folgt:

  • Patienten, die Alkohol konsumieren, sollten nach der Botox-Anwendung 3-4 Tage lang auf Alkohol verzichten.

Sofort nach der Anwendung und innerhalb von 24 Stunden danach sollte die Anwendungsregion nicht betäubt oder massiert werden. Dies kann dazu führen, dass sich die Wirkung verspätet zeigt oder ganz unterschiedliche Ergebnisse hervorruft.

  • Nach der Anwendung an der Stirn und um die Augenpartie herum, kann man bei Patienten, die unmittelbar nach der Anwendung mit dem Flugzeug reisen, ein Absacken der Augenlider (Ptosis) beobachten, weshalb nach einer Botox-Anwendung nicht mit dem Flugzeug geflogen werden sollte.
  • Bei Patienten, die verschiedene Schmerzmittel und Vitameine einnehmen, kann man Blutergüsse an der Anwendungsstelle von Botox beobachten. Deshalb sollte die Einnahme von Medikamenten und Vitaminen noch 5 bis 7 Tagen nach der Botox-Anwendung vermieden werden.

Nach der Botox-Anwendung hat es keine negativen Effekte, sich nach 1-2 Stunden zu schminken oder zu duschen. Wenn auf die empfohlenen Punkte vom Arzt geachtet wird, ist es möglich, dass die Patienten in ihr tägliches Leben zurückkehren können. Es gibt keinen Zwang, im Krankenhaus zu bleiben. Nach der Anwendung können Sie versuchen, die Muskeln im Anwendungsbereich zu bewegen und somit dafür sorgen, dass die Botox-Substanz sich noch weiter und effektiver ausbreitet.

Ist Botox tödlich?

Aufgrund seiner Verwendung als Gift in der Vergangenheit, wird Botox von einigen Menschen fälschlicherweise als tödliches Mittel angesehen. Die Substanz müsste jedoch überdosiert werden, um als Gift verwendet werden zu können. Es ist nicht möglich, dass der im medizinischen Bereich verwendete Botox ein Gift sein könnte.

In der Medizin werden viele Gifte, insbesondere Gifte von schlangenartigen Tieren, für therapeitsiche Zwecke eingesetzt. Viele Krankheiten können somit behandelt werden. Dieser Zustand sollte den Patienten nicht verschrecken. Die Dosis der Anwendung ist so gering, dass sie keine dauerhafte Wirkung hat und die Behandlung deshalb zweimal im Jahr wiederholt wird. Für denselben Effekt, wird die Anwendung immerzu im selben Rhythmus wiederholt werden müssen.

Hat die Botox-Anwendung negative Effekte und wann hat man angefangen, Botox in der Therapie zu verwenden?

Als Kurzversion Botox genannt, ist Botulinum Toxin ein Giftstoff und es erscheint nicht logisch, es in den Körper zu injizieren und man denkt, dass es schädlich sein würde. Dieses Gift wird in verdorbenen Produkten gebildet und Menschen, die diese Produkte verzehren, verlieren aufgrund der Überdosis die Kontrolle über ihre Körpermuskeln, was lebensbedrohliche Situationen hervorrufen kann.

Weil dies der Fall ist, wird die Verwendung des Giftes in der Medizin als nicht richtig angesehen. Allerdings arbeitet der Körper auf der Grundlage des menschlichen Muskelsystems. Es gibt 639 Muskeln im menschlichen Körper. Das Arbeiten dieser Muskeln wird durch die Nerven im Gehirn sowie der Freisetzung einer Substanz namens Acetylcholin gewährleistet. Wenn dieses Sekret in normaler Menge ausgeschieden wird, arbeiten die Muskeln normal und es entstehen Falten.

In einigen Fällen treten bei einigen Patienten jedoch unkontrollierte Funktionsstörungen wie Augenzucken aufgrund der übermäßigen Sekretion dieser Substanz auf. Für die Behandlung dieser Störungen wurde die Verwendung des besagten Giftes vor 25 Jahren untersucht, welches die Sekretion von Acetylcholin hemmt, womit die Muskeln eigentlich ihre Funktion erfüllen.

Die nachfolgenden Studien waren erfolgreich. Dieses Gift, welches für die Studien verwendet wird und in seiner Struktur ein Bakterium hat, wurde im Labor erzeugt. In Studien, die bei der Behandlung von Strabismus und Augenzucken durchgeführt wurden, wurde beobachtet, dass die Botox-Substanz als Nebeneffekt Falten behoben hat. Somit wurde die Verwendung in der ästhetischen Medizin ermöglicht. Diese Anwendung ist ein Eingriff, das erfolgreiche Ergebnisse liefert und bei korrekter Verwendung durch die richtigen Personen ebenfalls nicht die geringsten Nebenwirkungen hervorruft.

Patienten, die die Anwendung nur durchführen lassen, weil es günstiger ist und nicht bei einer Fachperson und hinterher eine Katastrophe erleben, sind nicht das Opfer des Giftes, sondern der Personen, die die Anwendung durchführen. Denn die Ergebnisse der Fachpersonen, die die gleiche Substanz anwenden, sind sehr erfolgreich. Dieses Toxin, welches im Labor erzeugt wird, ist eine sehr teure Substanz und wenn man den Versprechungen der Personen glaubt, die es günstig anbieten, kann das dazu führen, dass man die negativen Effekte am eigenen Körper erlebt.

Alle Botox-Preise sind auf dem Markt gleich oder ziemlich ähnlich. Man sollte nicht Personen glauben, die eine günstige Anwendung anbieten. Da das Medikament nur auf die Muskeln wirkt, ist es unwahrscheinlich, dass es im Gehirn eventuelle Schäden anrichtet. Das Gehirn hat keine Muskeln. Wenn der Patient nach einer Botox-Anwendung auf die Warnungen des Arztes achtgibt, ist es nicht möglich, dass er die negativen Effekte erlebt, die Patienten nach einer Operation erleben können.

Hat Botox eine vorübergehende Wirkung?

Botox ist keine permanente Behandlungsmethode. Da es eine toxische Substanz ist, wird es so angewendet, dass es während einer bestimmten Zeit harmlos wirken kann, da eine Überdosierung negative Auswirkungen haben könnte. Diese Wirkung dauert normalerweise ungefähr 6 Monate. Die Botox-Anwendung sollte kontinuierlich angewendet werden, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen, sobald die Wirkung der vorangehenden Dosis nachlässt.

Wenn diese Behandlung kontinuierlich durchgeführt wird, wird derselbe Effekt auf harmlose Weise durch wiederholtes Injizieren erreicht, sobald der Effekt von vorher injiziertem Botox anfängt nachzulassen. Durchschnittlich kann zweimal im Jahr eine Botox-Anwendung durchgeführt werden. In Anbetracht des Botox-Preises kann es für manche Leute nicht logisch wirken, diese Anwendung zu bevorzugen, die eigentlich gar keine permanente Wirkung bietet.

Bei Botox handelt es sich jedoch um eine hochwertige Behandlung, die eine langanhaltende Wirkung zeigt und wobei das Muskelsystem nicht geschädigt wird. Die Botox-Preise sind auch ganz gewiss angemessen, wenn in Betracht gezogen wird, dass die kontinuierliche Wiederholung zweimal im Jahr erfolgt.

Ist eine Botox-Anwendung sicher?

Botox ist eine Substanz, über dessen Sicherheit häufig diskutiert wird, da es sich um eine toxische Substanz handelt, aber wenn es durch die richtige Person mit seiner Erfahrung und seinem Wissen angewendet wird, ist es eigentlich eine sehr sichere Anwendung, die erfolgreiche Ergebnisse hervorbringt. Wenn die Dosierung dieser Anwendung entsprechend der Muskelstruktur der zu behandelnden Region vom Fachmann eingestellt und auch angewendet wird, hat es keine negativen Effekte.

Die sichere Anwendung hängt von der Qualität der Person, der Art und Menge der Substanz ab. Da Botox eine teure Substanz ist, halten sich die Botox-Preise auf einem bestimmten Niveau. Personen, die Stellen bevorzugen, die unter diesen Preislimits arbeiten, riskieren ihre Gesundheit.

Hat Botox irgendwelche Risiken?

Wenn diese Anwendung nicht von Fachpersonen durchgeführt wird, ist es eine Anwendung, die ganz sicher Risiken hat. Die Risiken können folgende sein:

  • Probleme beim Atmen, beim Sprechen, beim Schlucken und Probleme beim Urinieren je nach Anwendungsgebiet
  • doppeltes oder verschwommenes Sehen oder Absackung des Augenlids
  • allergische Reaktionen auf der Haut
  • Muskelschwäche im ganzen Körper

Durch die falsche Anwendung oder die Verwendung von Personen, die keine Fachleute sind, kann es zu ernsthaften Problemen wie einer Gesichtslähmung kommen. Es ist jedoch nicht möglich, diese ernsthaften Risiken zu haben, wenn es von Experten im Anwendungsgebiet angewendet werden.

Der Botox-Preis ist der Hauptgrund für diejenigen, die Personen bevorzugen, die eigentlich keine Fachleute sind. Da Botox jedoch eine seltene und teure Substanz ist, halten sich die im medizinischen Bereich verwendeten Botox-Preise auf einem bestimmten Niveau. Wenn man eine Dienstleistung unter diesem Niveau akzeptiert, bedeutet das, dass man auch die damit verbundenen Risiken akzeptiert.

Bei wem kann Botox nicht angewendet werden?

In der Medizin hat jede Anwendung nicht erfolgreiche Ergebnisse für jeden Patienten und es mag auch nicht die richtige Therapie für ihn sein. Botox ist einer dieser Anwendungen. Diese Substanz wird vorranging nicht bei Personen angewendet, bei denen eine allergische Reaktion entstehen kann.

Bei Patientinnen, die schwanger sind oder die stillen, wird die Anwendung als nicht geeignet betrachtet. Bei Patienten mit Herzkrankheiten wird eine Botox-Anwendung ebenfalls nicht durchgeführt. Außerdem wird eine Botox-Anwendung bei folgenden Personen ebenfalls nicht durchgeführt:

  • bei Personen mit einem Blutgerinnungsproblem
  • Patienten, die bei einer vorherigen Botox-Anwendung gegen Schwitzen schon eine axilläre Anwendung erhalten haben
  • oder einer Infektion an der Anwendungsstelle haben.

Bei Personen, die einen dieser Zustände haben, kann die Anwendung negative Resultate hervorrufen und deshalb ist hier Vorsicht geboten.

Ist die Benutzung von Cremes, die einen Botox-Effekt haben, richtig?

Wenn man die Preise für die Cremes in Betracht zieht, dann ist eine Botox-Anwendung viel wirtschaftlicher. Anstelle der Botox-Anwendung, die in vielen Aspekten viel mehr Vorteile bietet, kann es nicht unbedingt richtig sein, Cremes zu verwenden.

Auch wenn Botox nur einen vorübergehenden Effekt erzeugt, ist es im Hinblick auf die schnelle Wirkung sowie der Robustheit in vielen Aspekten eine vorteilhaftere Substanz. Da es keine Substanz ist, die ungesunde Resultate hervorruft, ist es nicht richtig, Cremes zu verwenden, nur weil man Angst vor ungesunden Resultaten hat.

Ist eine Botox-Anwendung von jedermann ersichtlich?

Da die Botox-Anwendung eine Person faltenfreier und ästhetischer aussehen lässt, ist es unabdingbar, dass die Anwendung ersichtlich ist. Aber die Anwendung selber ist nicht sofort ersichtlich.

Enthält Botox Produkte von Schweinen?

Die Verwendung von Schweineprodukten durch Muslime mag nicht korrekt erscheinen. Das Fehlen eines Zusatzstoffes aus Schwein im Botox, kann die Verwendung dieses Produkts durch einen Muslim möglich machen.

Enthält Botox Produkte von Schweinen?

Die Verwendung von Schweineprodukten durch Muslime mag nicht korrekt erscheinen. Das Fehlen eines Zusatzstoffes aus Schwein im Botox, kann die Verwendung dieses Produkts durch einen Muslim möglich machen.

Wird Botox bei der Migräne-Therapie verwendet?

Die Benutzung auf diesem Feld wird als neue Idee betrachtet. Migräne-Patienten, die Botox angewendet hatten, sagten, dass sie weniger Schmerzen hatten und die Intensität abgenommen hat, weshalb man anfing, Botox auf diesem Gebiet zu benutzen. Bei vielen Migränepatienten wurden positive Ergebnisse erzielt. Es ist eine wirksame Behandlungsalternative für Migräne, wofür noch keine Theraüie gefunden werden konnte.

Verursacht Botox eine andere Faltenbildung?

Die Botox-Anwendung verhindert die Bildung von Acetylcholin, wodurch die Muskeln im Körper durch die Nerven stimuliert werden und beseitigt somit das faltige Aussehen. Dies ist kein Mittel, das die Sekretion der Substanz erhöht oder zusätzliche Faltenbildung verursachen kann.

Sollten günstige Botox-Anwendungen gemacht werden?

Die Botox-Substanz, die für die Botox-Anwendung erforderlich ist, ist eine ziemlich teure Substanz, die auf dem Markt ein bestimmtes Preisniveau hat.
Durch Anwendungen mit sehr geringer Dosis, kann sich der Preis etwas verändern. Wenn aber dieser Wert im Vergleich zu den anderen Botox-Preisen sehr verändert wirkt, ist entweder die Dosis des anzuwendenden Botox sehr gering oder die Qualität ist minderwertig. Die Botox-Substanz mit sehr geringer Dosis kann bei der Anwendung keine Wirkung zeigen und das ausgegebene Geld kann zum Fenster rausgeworfen sein. Noch schlimmer, wenn man sich an eine Person wendet, nur weil die Botox-Preise sehr niedrig sind aber es sich um keine Fachperson für die Anwendung handelt, kann dies dazu führen, dass man gefährliche Resultate erhält. Die Person, die bei sich eine Botox-Anwendung durchführen lassen möchte, sollte genügend Recherche über die Botox-Preise auf dem Markt durchführen und sich an ein Zentrum wenden, wo er eine qualitativ hochwertige Dienstleistung erhalten wird und wo die ausreichende Dosis für eine richtige Wirkung angewendet wird.

Wie sollte für eine Botox-Anwendung der Arzt ausgewählt werden?

Eine der wichtigsten Faktoren bei jeder Krankheit und bei jeder Behandlung ist die Auswahl eines Arztes. Auch bei Botox, bei dessen Anwendung ein Risiko entstehen kann, wenn man sich nicht an den richtigen Arzt wendet, ist dieser Faktor äußerst wichtig. Die Person, die sich einer Botox-Anwendung unterziehen möchte, sollte mit dem Arzt, für den er sich für die Behandlung entschieden hat, seine Ängste in einigen Sitzungen besprechen. Der Patient sollte seinen Arzt danach aussuchen, der ihn vom Erfolg der Anwendung überzeugen kann. Er sollte den Arzt auswählen, der an seinen Ängsten interessiert ist und wirksame Methoden hierfür anbietet, der seine eigenen Leistungen auf diesem Gebiet unter Beweis gestellt hat sowie der sich gut vorstellt und gut kennt.

Autor: Doç. Dr. Erdem Güven
Wir schreiben über unsere Patienten.

Schreibe einen Kommentar