[Toplam: 0 Ortalama: 0]

İçindekiler

Genital Bölge Estetiği Nedir?

Die Genitalregion kann mit den Jahren, von Geburt an oder aufgrund einiger Umstände in den jungen Jahren eine Deformation erleben und zu einer Region werden, die die betroffene Person stört.

Die Deformationen im Genitalbereich sind bei manchen Frauen angeboren, bei manchen entstehen sie mit den Jahren und bei anderen wiederum aufgrund von ungewolltem Geschlechtsverkehr in den jungen Jahren und für jede dieser Probleme werden verschiedene ästhetische Anwendungen gemacht und die Beschwerden der Patientinnen werden mit einer ästhetischen Operation im Genitalbereich behoben.

Dank der Fortschritte auf diesem Gebiet, wird Frauen die Möglichkeit geboten, ihre Probleme, über die sie sich beschweren, innerhalb von kürzester Zeit loszuwerden. Innerhalb dieser Möglichkeiten, werden die Probleme, die das Leben oder Sexleben der betroffenen Person überschatten, behoben und die Person kann mit ihrem Sexualleben wie gewünscht fortfahren.

Die Genitalregion besteht aufgrund ihrer Struktur aus empfindlichem Gewebe. Probleme in dieser Region können sehr einfach entstehen. Im Genitalbereich gibt es verschiedene Probleme, wie Probleme, die die Frauen sehr häufig haben bis hin zu seltenen Problemen. Das schwarze Aussehen der Vagina, die Erweiterung sowie Inkontinenz sind Probleme, die die Frauen häufig erleben.

Die Lösung solcher einfachen oder komplizierten Probleme, die Vorteile, die sich in den kommenden Jahren bieten werden und die schnelle Lösung, vereinfachen die Prozeduren. Mit einem ästhetischen Eingriff in der Genitalregion, werden diese Probleme als Probleme des inneren oder äußeren Genitalbereichs in zwei Teilen analysiert und eine geeignete Therapie gefunden.

Bei Patientinnen, die sich für eine ästhetische Operation im Genitalbereich beim Arzt vorstellen, wird zuerst untersucht, ob es sie sich wegen eines Problems des inneren oder äußeren Genitalbereichs stören und dementsprechend eine geeignete Therapie angewendet. Deformationen im Genitalbereich treten häufiger nach falschem Geschlechtsverkehr, Schwangerschaft oder Menopause auf, aber sie können auch angeboren sein und die Probleme der Deformationen können auf verschiedenste Weise das Leben der Frauen beeinflussen.

Welches sind die Auswirkungen auf die Frauen von Deformationen im Genitalbereich?

Probleme im Genitalbereich haben die Eigenschaft, dass sie für Frauen zum Alptraum werden können. Aufgrund seiner Struktur, kann dieser Bereich sehr leicht deformieren. Frauen, die ein Problem in ihrem Genitalbereich haben, können sich auf sexuelle Weise unfähig fühlen und die Neigung für Depressionen haben.

Aufgrund von Problemen wie das Hängen der Schamlippen oder das schwarze Aussehen der Vagina, die in den Bereich der Genitalästhetik fallen, können sie von Geschlechtsverkehr absehen und bestehende Beziehungen beenden. Aufgrund von Problemen im Genitalbereich können sie sich ihren Partnern gegenüber kühl verhalten. Diese Probleme, die im Genitalbereich entstehen, können dazu führen, dass die betroffenen Frauen immer unzufrieden mit sich sind.

Aufgrund der immer negativen und sich selbst verurteilenden Perspektive, haben diese Frauen keinen Spaß mehr am Leben und sie können ein Depressionsproblem, welches eine bedrückende Stimmung ist, bekommen. Sie können keine Erfüllung mehr vom Geschlechtsverkehr haben und können Schmerzen beim Sex haben. Zusätzlich zu ihrer eigenen Unzufriedenheit, können Frauen aufgrund des Unfähigkeitsgefühls, welches die Deformationen mit sich bringen, auch ihren Partnern nicht die Erfüllung bieten und dieser Zustand kann zu Problemen zwischen den Paaren führen.

Die Deformationen im Genitalbereich, die eine große Last für Frauen darstellen, sind keine Probleme, die mit Medikamenten oder ähnlichem behandelt werden können. Frauen, die eine medikamentöse Therapie beginnen, ohne ihren Arzt zu konsultieren, können betrogen werden oder können ihrem Genitalbereich noch mehr Schaden aufgrund der unwirksamen Medikamente zufügen. Aufgrund der Deformation im Genitalbereich kann es soweit kommen, dass Frauen an nichts Anderes mehr denken können. Frauen, die mit großen Problemen wie Inkontinenz geplagt sind, können auch ihr soziales Leben wie ihr Sexualleben beenden.

Was ist die Wichtigkeit der Ästhetik im Genitalbereich?

Gesundheit ist ein Zustand, der aus allen Perspektiven für die Menschheit eine Bedeutung haben muss. Genau wie die psychische und körperliche Gesundheit, ist auch die sexuelle Gesundheit ein Aspekt, der für ein qualitativ hochwertiges Leben eine Bedeutung hat. Aufgrund der Empfindlichkeit der Genitalregion, können Frauen in Bezug auf die sexuelle Gesundheit Probleme haben.

Aufgrund der Probleme im Genitalbereich, können sie sich schlecht fühlen. Während die Probleme in ihren Augen immer größer werden, können sie auch wichtige psychologische Probleme wie Depressionen erleben. Da ihr Genitalbereich deformiert ist, können sie aufgrund der Sorgen während einer sexuellen Annäherung von Geschlechtsverkehr fernbleiben.

Aus diesem Grund hat die Ästhetik im Genitalbereich das Ziel, dass die Frauen ein gesünderes Leben mit mehr Selbstvertrauen führen. Während die Probleme im Genitalbereich mit Operationen in kürzester Zeit auf permanente weise behoben werden können, können sie auch zum anhaltenden Sexualleben der Patientin beitragen.

Es ist bekannt, dass nach einem ästhetischen Eingriff im Genitalbereich die Frauen glücklicher sind und einen selbstbewussteren Lebensstil annehmen. Frauen, die ihre Probleme im Genitalbereich losgeworden sind, fühlen sich, gemäß Ergebnissen von durchgeführten Umfragen, viel schöner.

Die Neuheiten auf diesem Gebiet sorgen dafür, dass die Frauen einen gesünderen, jüngeren und schöneren Genitalbereich haben und sie wirken auch unterstützend darauf, dass psychologische Problem, die aufgrund des Genitalbereichs entstanden sind, behoben werden können. Bei diesen ästhetischen Eingriffen, bei denen die Nutzen überwiegen, sind die Schmerzen auch auf ein Minimum begrenzt.

Welches sind die Probleme, die im Inneren des Welches sind die Probleme, die im inneren Bereich des Genitalbereichs entstehen können?

  • Vaginoplastik
  • Hymenoplastik
  • Inkontinenz

Welches sind die Probleme, die im äußeren Bereich des Genitalbereichs entstehen können?

  • Labioplastik ( Hängen der Schamlippen )
  • Fett- und Gewebeinjektion auf die Labia majora (Auffüllen der inneren Schamlippen)
  • Aufhellung der Vagina
  • Ästhetik der Schamregion

Was ist Vaginoplastik?

Vaginoplastik ist innerhalb der Bevölkerung als die Operation bekannt, die für die Verengung der Vagina bei Patientinnen mit erschlaffter Vagina angewandt wird. Frauen fangen an, sich über dieses Problem nach Geburten u beschweren, da das Baby während der vaginalen Geburt die Wände der Vagina weiten kann.

Nach der Geburt zieht sich die Vagina wieder zusammen, aber dieses Zusammenziehen kann aufgrund der Schwere der Geburt sowie der Anzahl der Geburten unzureichend sein. Die Wände der Vagina werden bei sowohl bei der Geburt geweitet, können aber auch bei Personen mit vermehrtem Geschlechtsverkehr oder als Alterserscheinungen auftreten. Dieser Zustand kann später zu größeren Problemen wie das Hängend er Gebärmutter führen.

Warum hängt die Vagina?

  • Übermäßige Gewichtszunahme
  • Dramatischer Gewichtsverlust
  • schwere Geburten, die einen chirurgischen Eingriff erfordern
  • genetische, strukturelle Gründe
  • Menopause
  • fortgeschrittenes Alter
  • das Gebären von großen Babys
  • das Reißen von Nähten, die nach der Geburt gemacht werden

Wie wird eine erweiterte Vagina festgestellt?

Wenn die Vagina Wände angefangen haben, sich zu weiten, kann man beim Geschlechtsverkehr weniger empfinden. Wenn die betroffene Person nichts empfindet, obwohl sie die Vagina beim Geschlechtsverkehr zusammenzieht oder wenn die betroffene Person den eingeführten Finger in die Vagina nicht pressen kann, kann man von einem Zustand der Vagina Erweiterung sprechen.

Wie wird eine Vaginoplastik durchgeführt und wie lange dauert sie?

Eine Vaginoplastik ist eine Operation, die im Inneren der Vagina durchgeführt wird. Sie wird durchgeführt, um die erschlafften Wände der Vagina bei Personen zu stärken, die aufgrund von bestimmten Gründen eine Verletzung am Gewebe haben oder Gewebeverlust erlebt haben. Sie ist keine besonders schmerzhafte Operation und kann unter Vollnarkose oder Epiduralanästhesie durchgeführt werden.Beim Eingriff wird ein Teil der hinteren Vagina Wand weggeschnitten und entfernt.

Hiernach werden die erweiterten Wände der Vagina gestrafft und als letztes wird das entfernte Stück mit selbstauflösenden Fäden wieder angenäht. Diese Methode ist die am meisten bevorzugte Methode unter allen anderen Methoden. Die Operation dauert durchschnittlich 40-45 Minuten. Bei diesen Operationen auf Wunsch können auch andere Operationen zur Behebung von anderen erwünschten Problemen durchgeführt werden.

Ist eine Vaginoplastik riskant?

Da es eine Operation ist, die im inneren Bereich der Vagina durchgeführt wird, wird sie von Fachleuten durchgeführt. Wie bei anderen Operationen im Genitalbereich, besteht auch hier die Möglichkeit einer Blutung, Infektion oder Narbenbildung. Aber nach der Heilungsphase, verschwinden auch diese Probleme. Mit den Medikamenten, die vom Arzt nach der Operation verabreicht werden, wird gewährleistet, dass die Umstände für ein Risiko auf ein Minimum gesenkt werden. Innerhalb der angegebenen Zeit, muss man sich von Geschlechtsverkehr fernhalten. Ansonsten kann der Eingriff umsonst sein und die Wände der Vagina können sich erneut weiten.

Für wie lange muss man den Geschlechtsverkehr nach der Operation meiden?

Jeder Arzt gibt seiner Patientin einen anderen Kalender je nach Operation und dem Genesungszustand der Wunde. Generell übersteigt die angegebene Periode nicht 6 Wochen. Geschlechtsverkehr, der vor der angegebenen Zeit durchgeführt wird, kann die Heilung der Wunde negativ beeinflussen und dazu führen, dass die Operation wiederholt werden muss.

Deshalb führt die nicht-Einhaltung des Verbots dazu, dass das Operationsergebnis in Gefahr gebracht wird. Die Partner müssen in dieser Hinsicht vorsichtig sein. Auch wenn die Operation wiederholt werden kann, können die vorherigen Schäden zu unterschiedlichen Problemen führen.

Was ist Hymenoplastik?

Der durchgeführte Eingriff um das verletzte Jungfernhäutchen nach einem Riss zu reparieren, wird Hymenoplastik genannt. Das Jungfernhäutchen hat seinen Namen von der alten griechischen Heirats- und Hochzeitsgöttin Hymen erhalten. Obwohl es eine einfache Struktur ohne Wert in Zusammenhang mit der Funktion für den Körper hat, hat es gesellschaftlich einen sehr großen Wert in Bezug auf die Jungfräulichkeit.

Der Hymen oder das Jungfernhäutchen kann bei jeder Frau in Zusammenhang mit der Form unterschiedlich sein oder es kann bei einigen Frauen von Geburt an überhaupt nicht vorhanden sein oder es kann so elastisch sein, dass es nicht während des Geschlechtsverkehrs sondern nur bei großem Druck wie bei einer Geburt reißt. Dieses Häutchen wird gemäß dem Loch, welches es in der Mitte hat, benannt.

In einigen Fällen, auch wenn die betroffene Frau ein Jungfernhäutchen hat, entsteht keine Blutung auch wenn das Jungfernhäutchen reißen sollte. Es hängt ganz von der eigenen Struktur ab und ist eine vererbte Struktur, die von Person zu Person in Zusammenhang mit der Blutung zu individuellen Ergebnissen führt. Ist sie einmal gerissen, ist es unmöglich diese Struktur in die alte Form zu bringen, wobei die Reparatur von Gynäkologen durchgeführt wird. Das Nähen dieser Struktur, die in unserer Gesellschaft einen sehr wichtigen Stellenwert hat, wird nicht von allen Ärzten durchgeführt.

Es ist eine Operation, die ganz und gar gemäß den persönlichen Präferenzen des Arztes durchgeführt wird und bei der Operation wird die Geheimhaltung sehr streng gehandhabt. Diese Struktur, die auf zwei verschiedene Weisen repariert werden kann, nämlich vorübergehend oder permanent, kann nur von einem Arzt erkannt werden, ob sie genäht wurde oder nicht. Da es einen gesellschaftlichen Stellenwert hat, wird es bevorzugt, aber in Zusammenhang mit der körperlichen oder sexuellen Gesundheit hat es keine Bedeutung, ob das Jungfernhäutchen gerissen ist oder nicht.

Welches sind die Unterschiede zwischen einem vorübergehenden und einem permanenten Nähen des Jungfernhäutchens?

Das vorübergehende Nähen wird mehr als das “rettende Nähen” bezeichnet und wird einige Tage vor der Hochzeit mit einer kurzen Operation gemacht. Es wird in der Absicht durchgeführt, dass in der Hochzeitsnacht eine Blutung auftritt. Ein vorübergehendes Nähen des Jungfernhäutchens kann sehr einfach von einem Gynäkologen festgestellt werden.

Das permanente Nähen des Jungfernhäutchens wird so gemacht, dass es auch permanent bleibt, selbst wenn über Jahre kein Geschlechtsverkehr stattfinden sollte und als ob es beim Geschlechtsverkehr das erste Mal reißt. Auch beim permanenten Nähen fließt in der Hochzeitsnacht Blut. Im Vergleich zum vorübergehenden Nähen, ist es ein Eingriff für die Reparatur, die von einem Gynäkologen nicht einfach festzustellen ist.

Wie wird eine Hymenoplastik durchgeführt und was sollte nach einer Operation gemacht werden?

Die Überreste des gerissenen Jungfernhäutchens werden von einer Wand zur nächsten gespannt und mit dem Vernähen wird der Reparatureingriff vorgenommen. Wenn vom Jungfernhäutchen der Patientin kein Teil mehr übrig ist, dann kann durch Vernähen keine vorübergehende Reparatur gemacht werden. Obwohl dieser Eingriff ein schmerzloser Eingriff ist, wird es unter Vollnarkose durchgeführt, weil es bei der Patientin psychologisch verwüstend sein kann.

Es ist ein Eingriff, der ungefähr 25-30 Minuten dauert. Die Patientin sollte nach der Operation eine Binde gegen etwaige Probleme benutzen. Nachdem die Operation vorbei ist, ruht sich die Patientin etwas aus und kann dann sofort in ihr normales Leben zurückkehren. Es kann geduscht werden, aber die operierte Region sollte nicht zu viel angefasst werden, da dies die Genesung negativ beeinflussen kann.

Warum entsteht Harninkontinenz?

Es ist ein Problem, dass von Geburt an entstehen kann oder nach einer Geburt, wenn die Wände der Vagina sich weiten und die Muskeln im Inneren der Vagina ihre Festigkeit verlieren. Es kann nach schweren Geburten entstehen oder dieses Problem, welches angeboren sein kann, kann mit Hilfe einer Operation innerhalb kurzer Zeit behoben werden.
Es ist ein Problem, das behoben werden kann, indem die Muskeln in den Innenwänden der Vagina neu strukturiert werden. Es kann auch aufgrund der Erweiterung der Vagina entstehen und es besteht eine hohe Möglichkeit, dass der Zustand sich nach der Vaginoplastik verbessert. Dieses Problem beeinflusst nicht nur das Sexleben der betroffenen Person, sondern kann ihr ganzes Leben betreffen.

Die betroffene Person kann beim Lachen oder beim Husten urinieren. Dieser Zustand kann nicht nur das tägliche Leben beeinflussen, sondern kann so ein großes Problem werden, dass es die Psychologie der betroffenen Person negativ beeinflusst. Es kann auch mit nicht-operativen Methoden behandelt werden, wobei die Operation sehr einfach ist. Die Patientin wird während des Eingriffs keine Schmerzen haben.

Was ist Labioplastik?

Die Labia minora, die sich im Geschlechtsorgan der Frau befindet und als innere Schamlippen bezeichnet wird, ist eigentlich nicht über die Kleidung von außen sichtbar. Aber mit den Jahren und aufgrund der Deformation, die in dieser Region auftritt, besteht ein hohes Risiko, dass die Frauen dies mit fortschreitendem Alter erleben. Aufgrund der Vergrößerung und dem Hängen in dieser Region, kann man diese Region vom Badeanzug, Leggings oder ähnlicher Kleidung, die die Frauen anziehen, deutlich erkennen.

Junge Mädchen, die sich an diesem Aussehen stören, sehen wirklich nicht schön aus. Die chirurgische Operation, die durchgeführt wird, um dieses Aussehen zu beheben, wird als Labioplastik bezeichnet. Mit Hilfe der Labioplastik wird versucht, die Probleme der Frauen, die diesen Zustand erleben, zu lösen.

Auch wenn es sich nicht unter den Operationen befindet, die aufgrund von ästhetischen Gründen ein Muss sind, kann es trotzdem eine Operation sein, die für einen Teil der Patientinnen ein Muss ist. Der Fakt, dass die inneren Schamlippen hängen und nach außen hin geöffnet sind, können Probleme wie Trauma aufgrund von Hieben und Scheuern hervorrufen. Die inneren Schamlippen, die sich Außen befinden, stehen auch Infektionen gegenüber offen.

Welches sind die Zustände, die eine Labioplastik erfordern?

  • wenn die kleinen Schamlippen zu groß sind
  • wenn die inneren Schamlippen hängen
  • ein Größenunterschied zwischen den kleinen Schamlippen

Wie wird eine Labioplastik durchgeführt und wie lange dauert der Eingriff?

Eine Labioplastik ist keine schwierige Operation. Aber da es ein Eingriff ist, der um die Klitoris herum durchgeführt wird, bedarf es einer hohen Präzision und Vorsicht. Andernfalls kann die Klitoris beschädigt werden. Die Operation dauert 30-35 Minuten. Die Patientin bekommt während des Eingriffs eine lokale Anästhesie, aber je nach Präferenz, kann auch eine Vollnarkose angewandt werden.

Da es kein schwieriger oder schmerzhafter Eingriff ist, kann die Patientin, die sich mittags dem Eingriff unterzieht, nach dem Ausruhen bis zum Abend wieder an die Arbeit zurückkehren und hat somit keine Verluste im täglichen Leben. Wegen der Nähre, die während der Operation gemacht werden, muss man sich nicht wieder an den Arzt wenden, da die angewandten Nähte vom Körper absorbiert werden.

Während der Operation sollte die Patientin nicht ihre Regel haben, da die hygienischen Vorkehrungen während der Operation aufgrund der Regel verhindert werden. Die Operation kann auch von Jungfrauen und jungen Mädchen in der Pubertät bevorzugt werden. Es fügt dem Jungfernhäutchen keinen Schaden zu und ist ein Eingriff, der von außen an die Schamlippen angewandt wird.

Auf was sollte nach der Operation geachtet werden?

  • Geschlechtsverkehr sollte 3-4 Wochen vermieden werden.
  • • Es wird empfohlen, dass die Patientin ungefähr 2 Tage nicht duscht. Die folgenden 10 Tage sollten die Duschen, die 2 Tage nach der Operation beginnen, im Stehen stattfinden.
  • Es sollten die vorgeschriebenen Hygienevorschriften beachtet werden.
  • Die Region sollte vor Kontakt mit harten Gegenständen bewahrt werden.
  • Die Eingriffsregion sollte nicht immerzu mit der Hand berührt werden.
  • Schwimmen oder Hamam, die zu einem übermäßigen Kontakt mit Wasser führen, sind 15 Tage lang verboten.

Welche Zustände sind nach einer Operation der inneren Schamlippen normal?

Diese Operation hat kein großes Risiko für eine Blutung. Aber Blutungen nach der Operation, werden als normal empfunden. Es ist nicht möglich, dass ein Problem wie ein Gefühlsverlust nach der Operation entsteht. Solange die Klitoris nicht berührt wird, entsteht kein Gefühlsverlust.

Warum wird eine Fett- und Gewebeinjektion auf die Labia minora gemacht?

Bei manchen Patientinnen führen große Schamlippen zu einem hängenden und zerknitterten Aussehen, Es kann sein, dass die Patientin von Geburt an betroffen ist oder dass dieser Zustand vor allem nach den 30`er Jahren auftritt. Auch bei sehr schlanken Patientinnen kann dieser Zustand auftreten. Es ist eine Methode, die vor allem bei den Patientinnen angewendet wird, die sich wegen dem Aussehen beschweren und aufgrund des Aussehens den Geschlechtsverkehr meiden.

Haben die Filler Nebenwirkungen, die an den Labia minora angewendet werden?

Es gibt ganz bestimmt keine Nebenwirkungen, da für diese Filler-Anwendung als erstes das Gewebe der betroffenen Patientin bevorzugt wird. Wenn die Patientin eine unterschiedliche Therapie möchte, können Filler, die Hyaluronsäure mit dicken Partikeln enthalten, benutzt werden.

Wie lange dauert der Eingriff?

Der Eingriff mit Fettfillern wird mit lokaler Anästhesie oder unter Vollnarkose durchgeführt. Das Fettgewebe, welches von der Bauchregion entnommen wird, wird auf die großen Schamlippen injiziert.
Die Patientin kann sich nach der Operation einige Stunden ausruhen und kann danach nach Hause gehen. Es ist kein Eingriff, bei dem Fäden gezogen werden müssen oder Verbände gewechselt werden müssen. Die Patientin kann nach dem Eingriff Schwellungen haben, aber dieser Zustand ist nur vorübergehend. Weite Unterhoden, die während dieser Periode bevorzugt werden sollten, verringern die Empfindlichkeit. Nach der Operation besteht das Risiko einer Infektion. Dieser Zustand wird mit einer Antibiotikatherapie behandelt. Die Patientin muss die Medikamente und Antibiotika, die ihr von ihrem Arzt nach der Operation verschrieben wurden, regelmäßig einnehmen.

Was ist das Aufhellen der Vagina?

Während der Genitalbereich innerhalb der Jahre verschiedene Deformationen erlebt, ist eines der Probleme, dass die Vagina schwarz wird und ihre eigene Farbe, die eigentlich hellrosa ist, verliert. Patientinnen, die dieses Problem haben, haben von ästhetischer Sichtweise her kein schönes Aussehen. Deshalb wird der Eingriff zur Erneuerung dieser Region innerhalb der Bevölkerung als Aufhellen der Vagina bezeichnet. Dieser Eingriff ist in den letzten Jahren ein Schönheitstrend geworden und wird seither sehr oft bevorzugt.

Obwohl es von sexueller Sichtweise her kein Problem darstellt, stellt das Dunkelwerden der Vagina psychologisch für Frauen ein Problem dar, so dass sie aufgrund des unschönen Aussehens nicht unbefangen den Geschlechtsverkehr genießen können. Es wird beobachtet, dass Frauen, die dieses Problem haben, ein vermindertes Selbstwertgefühl haben. Während des Geschlechtsverkehrs können sie sich gegenüber ihrem Partner nicht hingeben und können sich dabei schlecht fühlen. Dieser Zustand, der nicht als ungesund betrachtet wird, kann mit einem einfachen Lasereingriff behandelt und behoben werden.

Wie wird das Aufhellen der Vagina gemacht?

Vor der Operation, muss die Region rasiert werden. Die Lotion, die von den Ärzten empfohlen wird, sollte benutzt werden. Da der Eingriff ein Lasereingriff ist, ist das Schmerzempfinden auf einem Minimum, aber als Vorsichtsmaßnahme wird den Patientinnen eine Lokalanästhesie verabreicht.

Um die schwarze und dunkle Schicht zu beseitigen, wird der Eingriff in der betroffenen Region mit den modernsten Lasern durchgeführt. Es kann notwendig werden, dass dieser Eingriff einige Male wiederholt werden muss. Die Patientin wird sofort entlassen, aber nach dem Eingriff sollte für 3-4 Tage der Geschlechtsverkehr vermieden werden.

Was ist eine Ästhetik der Schamregion?

Diese Art der ästhetischen Operation ist in letzter Zeit sehr populär geworden. In Situationen, wenn die Schamregion höher, voluminöser und dicker als normal ist, haben Frauen aufgrund von psychologischen Sorgen erhebliche Probleme. Dies ist eine Operationsmethode, die von Frauen bevorzugt wird, die sich nicht bequem kleiden können, weil die Schamregion sehr offensichtlich ist.
Die Scham ist der Name der Region, die von den Lenden bis Überschüssiges hin zur Klitoris in Dreiecksform reicht und wo die Schamhaare wachsen. Überschüssiges Fettgewebe in dieser Region führt dazu, dass diese Region voluminöser als erforderlich ist. Dieser Zustand ist rein genetisch bedingt. Es bereitet Frauen beim Kleiden Probleme und auch vom Aussehen her erzeugt es ein unelegantes Äußeres.

Um das Problem zu beheben, wird die Region geöffnet und die überschüssige Fettschicht wird entfernt. Der ästhetische Eingriff in dieser Region beschädigt auf keine Weise das Jungfernhäutchen und solange die Klitoris und Umgebung nicht berührt werden, entsteht auch kein Empfindungsverlust. Die Schamästhetik stellt kein großes Risiko für die Region dar, aber der Eingriff hat dennoch die üblichen Operationsrisiken wie Blutungen oder Infektionen.

Autor: Doç. Dr. Erdem Güven
Wir schreiben über unsere Patienten.

Schreibe einen Kommentar