[Toplam: 1 Ortalama: 5]

Dermabrasion

Dank der Dermabrasion ist es möglich geworden, Hautfalten, Nahtspuren und negative Auswirkungen, die das ästhetische Aussehen stören können, vollständig zu beseitigen. Durch die Konstruktion eines besonderen Motors wird es möglich mit dieser Schleifenden-Methode eine noch bessere Hautstruktur zu erhalten.

Dank Dermabrasion gelang es vielen Menschen ihre Hautstruktur zu regenerieren und mit einer ästhetischen Operation tote Zellen abzutragen. Da es dank dieser ästhetischen Operation möglich ist sich Davon zu befreien, empfinden es viele Menschen als positive diese Operation durchzuführen und profitieren davon. Mit der Abtragung der obersten Hautschicht wird maximale Effizienz erreicht. Auf diese natürliche Weise ist es Menschen möglich, ihrer eigenen Haut ein noch ästhetisches Aussehen zu verleihen.

Die Abtragung eines Teils der unteren Hautschicht bewirkt die Erneuerung der Haut. Die Hauterneuerung verändert die Hautstruktur des Menschen auf eine natürliche Weise. Auf diese Weise entsteht auf natürliche Art eine ästhetische Hautstruktur, mit der die Menschen zufrieden sein können. Das Dermabrasion -Verfahren ist eine ästhetische Operation die viele Menschen wählen und von der sie profitieren. Da die Operation zu 100% Erfolg verspricht und zufriedenstellend ist, wird sie bevorzugt. Viele Menschen profitieren jetzt schon von den vielen Vorteilen dieser Methode, die sich positiv auf das Leben auswirkt. Die Veränderung der natürlichen Hautstruktur ist mit dieser ästhetischen Operation möglich. Seit dem es mit dieser ästhetischen Operation möglich ist, wird diese Behandlungsmethode von vielen Menschen bevorzugt.

Was ist das Peeling-Verfahren Dermabrasion?

Die ästhetische Operation erfolgt mechanisch. Die obere Schicht der Haut wird mit einem am Motor angebrachtem Schleifende aufgenommen und die gesamte Oberschicht mit einem Teil der Unterschicht wird entfernt. Sollte dieses Verfahren an größeren Regionen durchgeführt werden, muss eine Vollnarkose vorgenommen werden. Wird sie an kleineren Regionen angewendet, so reicht eine Lokalanästhesie. Die ästhetische Operation Dermabrasion bewirkt eine positive Auswirkung auf die Hautstruktur und entfernt abgestorbene Hautzellen. Dies ist ein Verfahren, das den tiefsten Peeling-Vorgang erreicht. Es gibt kein Verfahren, dass noch tiefer peelen kann, es ist das meist bevorzugte mechanische Verfahren in diesem Gebiet.

Laserverfahren gelangen in der Regen nicht so tief in die Hautebenen ein, auch bei der Abtragung von abgestorbenen Hautzellen und bei der Anwendung auf einer bestimmten Region der Haut zeigt die Dermabrasion-Methode unter Lokalanästhesie mehr Wirkung. Falten, Nahtwunden und anderen Gründen, die das ästhetische Erscheinungsbild stören könnten, werden mit dieser Methode vorgebeugt.

Dank dieser Methode erhalten die Menschen ein ästhetisches Aussehen und können dieses Verfahren an jeder gewünschten Hautpartien anwenden. Warum diese Methode am meisten bevorzugt wird, liegt in der Tatsache, dass sie innerhalb einer kurzen Zeit mit einer tiefwirkenden Reinigung durchgeführt werden kann.

Narben können mit dieser Ästhetik Operation vollständig entfernt werden. Vor allem Akne-Narben können im Jugendalter mit keiner anderen Methode entfernt werden. Dank dieser Methode ist es nun möglich sie dauerhaft loszuwerden.

Was muss ich vor dem Dermabrasion-Verfahren beachten?

  • Wenn aktive Pickel vorhanden sein sollten, muss gewartet werden, bis diese ausgeheilt sind.
  • Blutungsfördernde Arzneimittel wie Aspirin sollten nicht verwendet werden.
  • Medikamente, die eingenommen werden sollten sich nicht negativ auf die Operation auswirken können und chronische Erkrankungen müssen unbedingt dem Arzt gemeldet werden.
  • Das Rauchen sollte vor und nach der Operation für zwei Wochen eingestellt werden. Andernfalls kann der gewünschte Effekt nach der Behandlung nicht erreicht werden.
  • Um ein Dermabrasion-Verfahren durchführen zu können, sollte die Hautstruktur von einem Arzt als angemessen für diesen Vorgang erachtet werden und sie darf sich nicht negativ auf die betroffen Person auswirken können. Dafür durchgeführte Test sollten positiv ausfallen.
  • Die Person sollte beachten, dass die Hautschicht vollständig und ein Teil der unteren Hautschicht entfernt werden. Andernfalls kann es zu negative Folgen bei dem Vorgang kommen.

Die Person sollte beachten, dass die Hautschicht vollständig und ein Teil der unteren Hautschicht entfernt werden. Andernfalls kann es zu negative Folgen bei dem Vorgang kommen.

Sollte sich bei den von den Ärzten durchgeführten Kontrollen herausstellen, dass der Patient nicht für dieses Verfahren geeignet ist, kann dieses Verfahren leider nicht durchgeführt werden. Der Patient hat nicht die Möglichkeit dann etwas dagegen einzuwenden. Da diese Untersuchungen zeigen, welche Ergebnisse dieser Vorgang aufweisen wird. Wenn es keine Gründe gegen die Ausführung des Verfahrens gibt, können solche Komplikationen auch nicht auftreten. Um ein 100% positives Ergebnis erzielen zu können, ist es völlig üblich, dass vor jedem ästhetischen Eingriff solche Untersuchungen durchgeführt werden.

Wie wird das Dermabrasion Peeling-Verfahren durchgeführt?

Um eine ästhetische Operation durchführen zu können, muss zuerst die zu behandelnde Region ausgewählt werden. Wenn die zu behandelnde Region zu groß ist, wird der Eingriff unter Vollnarkose durchgeführt, ist sie kleiner wird das Dermabrasion-Verfahren unter lokaler Anästhesie durchgeführt. Je nach Vorzug des Patienten wird eine angemessene Alternative angewendet und der Arzt arbeitet sich auf diesem Wege weiter vor. Nicht nur ein Teil der negativ auswirkenden Hautpartei wird entfernt, sondern der gesamte Bereich.

Es wird der gesamte betroffene Bereich angetragen, nicht nu rein Teil der Hautpartie, den die ist nötig, damit sich die Haut anschließend regenerieren kann. Als Beispiel könnte die Wangenpartie genannt werden.
Wenn ein ästhetisches Problem beispielsweise auf der Wange ein auftritt, wird auf der linken Seite die gesamte Wangenhaut abgetragen. Der wichtigste Grund dafür bei dieser Methode ist der, dass ein ästhetischeres Aussehen zu erzielen ist und Farbabweichungen auf der Haut zu vermeiden sind.

Die ästhetische Operation kann durchschnittlich 1 – 1,5 Stunden dauern. Je nach Breite und Hautstruktur der Region ist in dieser Zeit eine Änderung zu erkennen. Da die Dermabrasion ein mechanischer Vorgang ist, trägt sich die Haut mit Hilfe von Motor- und Schleifenden ab.

Die gesamte obere Hautschicht und ein Teil der unteren Hautschicht werden abgetragen. Somit erhält die Person auf leichtem Wege ein ästhetisches Aussehen. Das Hauptziel des Eingriffes ist es, die Haut auf natürlichem Wege zu regenerieren.

Mehr als eine Sitzung kann erforderlich werden und es kann je nach Hautsturuktur der jeweiligen Person zu verzögerten Wartezeiten kommen. Eine verlängerte Wartezeit kann zu feineren Eingriffen führen. Die Beachtung dieser Möglichkeit wird zu einem erfolgreicheren Eingriff führen.

Was erwartet mich nach dem Dermabrasion-Eingriff?

  • Nach dem Dermabrasion-Eingriff können stellenweise Schwellungen auf der Haut auftreten.
  • Das Aufkommen von Schmerzen beim Kauen von harten Lebensmitteln ist üblich.
  • Im Eingriffsbereich können unterschiedliche Krustenbildungen auftauchen.
  • Solange keine Heilung eingetreten ist, empfiehlt es sich weder für Frauen noch für Männer diese Parteien zu rasieren. Doch einige Tage nach dem Heilungsprozess ist eine Rasur notwendig. Andernfalls kann die Haut der Person negative beeinträchtigt werden.

All diese Fälle können auftauchen. Der sollten Personen, die sich solchen Eingriffen unterziehen keine Sorgen machen, falls sie mit solch einer Situation konfrontiert werden. Diese Bedingungen von Ärzten als normal erachtet werden, gibt es keinen Grund sich Sorgen zu machen.

Der Vorgang der Hautabtragung bei dieser ästhetischen Operation ist mit sehr viel Vorsicht in vielerlei Hinsicht zu behandeln, da Haut von der Ober- und Unterschicht entfernt wird. Da solche Situationen normal sind, ist es nicht notwendig sich deswegen zu sorgen. Selbst wenn mit dem Dermabrasion-Eingriff in kurzer Zeit ein Ergebnis erzielt werden kann, sollte jede Person auf ihre Hautstruktur achten. Andernfalls kann es zu negative Ergebnissen kommen. Personen, die mit dem Eingriff zufrieden sind, können in ihrem sozialen Leben ein besseres Niveau erreichen. Der Eingriff hilft der Person selbstbewusst zu werden und sich frei zu bewegen.

Was sollte nach dem Dermabrasion-Vorgang beachtet werden?

  • Die Person sollte 2 Wochen lang nicht arbeiten, denn ein Heilprozess ist notwendig. 2 Wochen lang könnten Probleme hinsichtlich der Veränderungen im Gesicht ästhetische Probleme auftreten und man könnte sich schlecht fühlen.
  • Die Verwendung von Sonnenschutzcremes ist von Ärzten als verpflichtend eingestuft worden. Die Verwendung von ersitzenden Hautschutzmitteln ist geboten.
  • Zwischen 6 bis 12 Monaten sollte die Person warten, bis sich ihre Hautfarbe neu gebildet hat, und die Haut schützen kann. Inzwischen ist es notwendig, sich vor den Sonnenstrahlen zu schützen und immer ein Sonnenschutzmittel dabei zu haben.

Die Wunden werden nach dem Eingriff mit in antibiotischen Pomaden getränkten Mullbinden verbunden. Die Mullbinden werden voraussichtlich innerhalb von 2 – 3 Wochen von alleine abfallen. Innerhalb von 2 Wochen muss die Person auf viele Punkte acht geben, da sich auf der Haut vieles verändern wird. Produkte, die ihre eigene Hautstruktur schädigen können, müssen fern gehalten werden.

Die Person muss ihre Haut immer vor einer schmutzigen Umgebung schützen. Es ist sehr wichtig, dass die Person sich vor solchen Problemen schützt, indem sie hygienische Umgebungen bevorzugt. Dermabrasion ist ein Vorgang, bei dem die Person mit Leichtigkeit das gewünschte Aussehen erhalten kann. Da der Peeling-Vorgang in vielen Bereichen Aufmerksamkeit erfordert, sollte jeder einzelne sich vorher genauestens überlegen, ob er den Eingriff tatsächlich wünscht.

Was sind die Vorteile eines Dermabrasion-Eingriffes?

  • Der Dermabrasion-Eingriff führt zur Entfernung der abgestorbenen Haut und ermöglicht es der Haut, sich natürlich zu erneuern.
  • Dank dieses Verfahrens können abgestorbene Haute, Falten und Gründe, die das ästhetische Erscheinungsbild stören, entfernt werden.
  • Es ist möglich, den Vorgang mechanisch durchzuführen und jeder Region einen positiven Effekt zu verleihen und diesen Vorgang in jeder Region durchzuführen.
  • Durch das Entfernen der unteren Schicht und der oberen Schicht der Haut wird das ästhetische Erscheinungsbild in kurzer Zeit natürlich neu gebildet.
  • Es ist möglich, spontan ein natürliches Erscheinungsbild zu erzeugen und Probleme zu beseitigen, die das ästhetische Erscheinungsbild der Haut stören.
  • Die kurze Dauer des Eingriffs ist ein Grund warum sie bevorzugt werden kann und ermöglicht vielen Menschen, von diesem Eingriff zu profitieren.

Die Vorteile des Verfahrens helfen vielen Menschen, ein ästhetisches Erscheinungsbild zu erzielen. Daher genießen die Menschen das ästhetische Erscheinungsbild innerhalb von zwei Wochen. Falten, Narben und verschiedene Stichstellen können entfernt werden. Dank Dermabrasion können Menschen in kurzer Zeit ihr gewünschtes Aussehen erreichen.

Die Entfernung all dieser Spuren in kurzer Zeit wird durch die mechanische Weise des Eingriffs ermöglicht. Das Antragen der Haut mit Hilfe eines mechanischen Motors verursacht keine Probleme.

Auf diese Weise genießen Personen 100% positive Eingriffsergebnisse und sind zufrieden mit dem Eingriff. Weitere Vorteile sind die Tatsache, dass sich die Operation positiv auf das soziale Leben auswirkt.

Wer kann von dem Dermabrasion-Verfahren profitieren und wer nicht?

Für das Verfahren gibt es keine Geschlechts- und altersbedingte Einschränkungen. Jede Person jeden Alters kann dieses Verfahren nutzen. Der Heilungsprozess des Dermabrasion-Verfahrens kann bei älteren Menschen länger ausfallen, dies ist ein ganz normaler Zustand.

Denn die Falten auf der Haut älterer Menschen sind problematischer als andere Falten und Probleme. Sollte der Heilungsprozess wegen problematischer Situationen länger dauern, so kann dies getrost als ganz normale Situation angesehen werden.

Menschen mit dunkler Hautfarbe können dauerhafte Farbveränderungen erzielen. Daher sollten sie detaillierte Informationen zu diesem Thema bei ihren Ärzten erfragen. Menschen, die empfindliche Haut haben und nicht beständig gegen Eingriffe sind, sollten sich keiner Behandlung unterziehen.

Autor: Doç. Dr. Erdem Güven
Wir schreiben über unsere Patienten.

Schreibe einen Kommentar